DIN-Normen

*1

Die Bezeichnung DIN bedeutet “Deutsches Institut für Normung” und stelle die bedeutendste Normungsinstitut Deutschlands dar.  Die DIN-Normen sind als Empfehlungen zu betrachten und von sich aus nicht gesetzlich bindend. In manchen Fällen jedoch bindet der Gesetzgeber eine Norm in ein Gesetz ein.

Der Vorläufer der heutigen DIN wurde 1917 als “Normenausschuß für den Maschinenbau” gegründet und kurz danach in “Normenausschuß der deutschen Industrie (NDI)” umbenannt. Aus dieser Zeit stammt der heute nicht mehr verwendete Begriff “Deutsche Industrie-Norm“. +

DIN-Normen können national, europäisch oder international sein. Eine in die DIN übernommene Norm trägt als Zusatz den Hinweis auf den Ursprung: So bezieht sich der Zusatz EN auf die Europäische Norm. ISO (von griech. isos = gleich) stellt keine Abkürzung dar sondern ist die Norm der Internationalen Organisation für Normung. VDE steht für “Verband Deutscher Elektrotechniker”.  Wenig allgemein bekannte sind IEC “International Electrotechnical Commission”, CEN/TS die “Europäischen Technischen Spezifikation” oder SPEC.

Die Wichtigkeit von DIN-Normen im speziellen Fall des Fenster- und Türenbaus verdeutlicht sich wenn man ein Fensterglas einer bestimmten Sicherheitsklasse bzw. mit Schall-, Wärme oder Sonnenschutz benötigt und dann exakt das im Fenster verbaut bekommt was man braucht.

*2
*2

Wir bieten Ihnen hier ein Auswahl an DIN-Normen die bei der Fensterauswahl oder beim Fenstereinbau wichtig sind.

DIN Normen für Fenster und Türen

DIN-Norm Beschreibung
DIN 18055 Kriterien für die Anwendung von Fenstern, Außentüren und Dachflächenfenstern werden unabhängig nach Frensterrahmenmaterial und Glassorte ermittelt
DIN EN 1026 Fenster und Türen – Luftdurchlässigkeit
DIN EN 12207 Fenster und Türen – Luftdurchlässigkeit
DIN EN 12208 Fenster und Türen: Schlagregendichtheit
DIN 68121-1 Holzprofile für Fenster und Fenstertüren: Maße, Qualitätsanforderungen
DIN EN 477 Profile auf Basis von PVC: Ermittlung der Stoßfestigkeit von PVC ohne Weichmachern mittels Fallbolzen
DIN EN 478 Profile auf Basis von PVC: Bestimmung des Erscheinungsbildes nach Lagerung bei 150 °C
DIN EN 477 Profile auf Basis von PVC: Bestimmung des Wärmeschrumpfes bei 100 °C an der Luft

DIN-Normen für Wärmedämmung

DIN-Norm Kurzbeschreibung
DIN 673 Der U-Wert bei Fenstern – Bestimmung des Wärmedurchgangskoeffizienten
DIN 10077 Wärmetechnisches Verhalten von Fenstern, Türen und Abschlüssen – Berechnung des Wärmedurchgangskoeffizienten
DIN 4108 Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden
DIN 1946-6 Lüftung von Wohnungen: Anforderungen an die Auslegung, Ausführung, Inbetriebnahme, Übergabe und Instandhaltung
DIN EN ISO 6946 Bauteile – Wärmedurchlasswiderstand und Wärmedurchgangskoeffizient – Berechnungsverfahren
DIN 4108-3 Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden: Berechnungsverfahren und Hinweise
DIN 4108-7 Wärmeschutz und Energie-Einsparung in Gebäuden: Luftdichtheit von Gebäuden

DIN-Normen Glas, Fensterglas

DIN-Norm Kurzbeschreibung
DIN 1259-1 Glas – Teil 1: Begriffe für Glasarten und Glasgruppen
DIN EN 572-2 Glas im Bauwesen – Basiserzeugnisse aus Kalk-Natronsilicatglas – Teil 2: Floatglas
DIN EN 572-5 Glas im Bauwesen – Basiserzeugnisse aus Kalk-Natronsilicatglas – Teil 5: Ornamentglas
DIN EN 410 Glas im Bauwesen – Bestimmung der lichttechnischen und strahlungsphysikalischen Kenngrößen von Verglasungen

Quellenangaben:

*1 Von Unbekannt – nicht angegeben, Gemeinfrei, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=9095190
*2 Von Deutsches Institut für Normung – Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=67972423